20. August – 4. September 2021

Festival Schloss Holligen

HOMMAGE à PIAZZOLLA

Das Berner Ensemble I SALONISTI feiert 2021 seinen vierzigsten Geburtstag. In seinem Notenfundus finden sich viele Perlen, oft speziell für I SALONISTI arrangiert. «Maria di Buenos Aires» ist eine davon. Die Originalmusik stammt vom legendären argentinischen Tangokomponisten ASTOR PIAZOLLA, dessen hundertster Geburtstag sich 2021 jährt.  Grund genug, diese Eckdaten als Ausgangspunkt für das kommende  Festival Schloss Holligen zu wählen.

Als besonderes Ereignis kündigt sich das Konzert des von der Musikwelt gefeierten Akkordeonisten RICHARD GALLIANO an, dessen Mentor Astor Piazzolla war. Folge dieser Beziehung war die Entwicklung der New Musette, eines ganz eigenständigen Umgangs mit der Tradition des Akkordeons, die Galliano zum Weltstar gemacht hat. Das Ensemble I SALONISTI präsentiert mit der mitreissenden, in Buenos Aires geborenen Sängerin MARIA DE LA PAZ sein Programm «Piazzolla Centenario» an drei Konzertabenden.

Die beiden «Tangueros» DANIEL ZISMAN | Violine und MICHAEL ZISMAN | Bandoneon, ein klassischer Musiker und ein Jazzer, haben eine starke persönliche Beziehung zu Buenos Aires und Astor Piazzolla. Eine Verbindung, aus der Besonderes, Neues entsteht.

Der Schauspieler UWE SCHÖNBECK und der Tenor ANDRES DEL CASTILLO folgen den Spuren des Universalgelehrten Alexander von Humboldt in Lateinamerika.

Auch SCHLOSS HOLLIGEN bekommt wiederum seine Auftritte: Christophe v. Werdt bleibt in den heimischen Gefilden und nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise durch die Geschichte der ein halbes Jahrtausend alten Mauern.

Festival:
20. August — 4. September 2021

detailliertes Programm:
Folgt demnächst an dieser Stelle

Corona:
Es gelten die Covid-19 Schutzbestimmungen zum Zeitpunkt der Anlässe. Vielen Dank für die Rücksichtnahme.